Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
   
    laurisol

    ninas-auslandsblog
    - mehr Freunde


Letztes Feedback


http://myblog.de/superheldin

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
. . . dickes B home an der Spree

Achja, lang ist's her das ich mich dazu animieren konnte einen blog zuverfassen da ich mich nicht lang an der vergangenheit und den letzten monat aufhalten will beschreibe ich ihn einfach mal mit einem . . . war gut

das wohl neuste ereigniss ist der vergangene wochenendtrip, ja es war äußerst annehmbar und sogar mehr als das aber ja auch wirklich anstrengend.

Die Hinfahrt gestalltete sich als äußerst amüsant jegliche raststätten wurden ausgecheckt und ausgenutzt, auch wenn das frühstücksei grün war war es lecker !

blöd nur das 10 km vor dem ziel ganz unerwartet er auftauchte, der verhasste feind aller autofahrer ,stau! und nicht das es ein kurzer stau wäre nein es war mehr stop als go und das auf ja ich würde sagen 9,7km

nach geschlagener stunde in der das frischgeputze auto zum raucherauto wurde, was eigendlich planmäßig strikt untersagt war auch im falle des staus!( Ja es scheint mir so als wäre mein wille extrem schwach und meine grenzen schnell durchbrechbar) ging es nun endlich weiter.Nachdem uns osteuropäische mitbürger an der ampel mit fensterputzen beträngten und das auto mit herzchen bemalten und dafür allerernstes 50 cent verlangten kamen wir endlich im hotel an.

das hotel war dufte, kannste nischt gegen sagen !

kaum angekommen auch glatt aufs bett geworfen und harz4 tv angeschmissen . ausruhen immerhin sind wir 5 stunden gefahren ! fraglich wie andere dies in 2 schaffen?

nun sollte es weitergehen zum shoppen, vollererwartungen stürzten wir uns in den nächsten ubahnschacht ohne plan . . .erstmal zum alex da wird schon iwas sein- ja ein drogeriemarkt in dem strümpfe und zahnpaster gekauft wurde vorerst auch der letzte kauf. Bunjispringer(?) vom hochhaus wurden mit dem riesenschrecken wahrgenommen sie wären selbstmörder.Und die ersten netten Männerbekanntschaften wurden geknüpft. Da die Zeit aber drängt und es bereits 17 uhr war schnell zur ubahn gesprintet . . . Nächsterhalt:PotsdamerPlatz!

nun auch dort waren wir vom shoppingangebot nicht wirklich begeistert aber was solls ein neuer schal ist immer gut :D das langerwartete erstemal mit dunkin donats floppte total ! was vll an der unfähigen bediehnung lag oder auch am shoppingfrust oder am mangelten angebot da grade wirklich alles aus war!

also one coffee to go (an diesem tag bereits der 8?) und in die ubahn richtung Ku'damm. So hier finden wir ja sicher was das wäre auch gelacht, wenigsten sind wir in sachen einkaufen unermüdlich, doch pustenkuchen erstmal in die falsche richtung gelaufen und nach 1 km endlich mal nachgehackt und richtungswechsel vollzogen suchen wir das KaDeWe da gibts sicher was , vorbei an 1000 läden die nicht unsere preiklasse waren oder unseren vorstellungen nicht entsprachen kehrten wir zurück zum altbekannten Hennis & Mauritz dort sprang jedoch auch nicht viel raus aber besser als nichts, nach weiteren kilometern entwickelten sich Blasen an den Füßen und müdigkeit immerhin war es nun schon 20 uhr,nach weiteren gefloppten läden kamen wir nun endlich am KaDeWe an doch . . . ab 20 uhr geschlossen! toll! genung vom ganzen getümmel musste nun endlich nahrung her & ein großes Bier. Füße hoch, Kippe an,Bier verschlungen so lässt es sich aushalten und die stimmung stieg an spätestens nach der extra pizza ! 

Um 22 uhr 30 ca. machten wir uns auf den heimweg doch... wo bekommen wir alkoholische getränke zum aufwärmen für die nacht her? also schnell zum Zoo gefahren überteurten Wein am Kiosk gekauft und zurück ins Hotel , man waren wir tod am liebsten hätten wir heiß geduscht und uns im bett eingemurmelt doch ähähh nicht wenn wir schonmal in Berlin sind also wurde sich um 24 uhr nach der Dusche noch mal eine frische maske aufgelegt und sich ins kleine schwarze geworfen , nur doof das wir komplett uninformiert keine ahung hatten welce disco oder co und zusagen würde also auf die empfehlung eines bekannten in die sogenannte totale 'in' disco berlins die auch im worldwideweb hochgelobt wird. weiter netten bekanntschaften mit dem jungen sergey der uns angeblich überallhin bringen kann wo wir möchten und dem netten münchner der die komplette bahnstadion ermunterte erreichten wir die gewünschte haltestelle und liefen als erstes wie so oft in die verkehrte richtung! dank netter japner die auch naja japanisch sprachen liefen wir doch in die richtige richtung und fanden es der weltberühmte Tresor, schlange war lang sollte was heißen will man meinen doch iwas war falsch und ich glaube jetzt kann ich sagen ich weiß auch was und ich glaube ja das waren wir ! Anscheind waren wir eindeutig überstylt der der jeans-pulli-ungeschminkt-look zog sich durch die Masse! Nach 12 euro eintritt waren wir drin erster eindruck . . . erstmal gucken! location: war eig schon mega cool leute: eigendlich auch cool, keine 'Hey-ich-bin-was-besseres-als-andere-leute' mangel Musik:uzuzuzuzuzuz ob es melodie gab weiß ich nicht  ich hörte nur Bass im ewigen gleichen rhytmus jedoch es gab 3 dancfloors also 3 verschiedene sorten Bass, in dem von der nebelmaschine verschlungenen Kellerraum einen erfrischungsdrinkgeholt und erstmal rauchen! aus anstand wurden der gesammte club erforscht doch aufgrund der extremenhardcoreravermusik beschlossen wir diesen zu verlassen!

Unstimmigkeit machte sich bemerkbar hotel und zentrum aufwühlen machte sic breit also mitte finden und wie sich raustellte war das das beste! Also wurde Kreuzberg aufgemischt extrem tolle echtberliner kreuzberger kneipen aufgesucht ,und da ging es los es wurde ja regelrechtgebechert und gefeiert und nette bekanntschaften geknüpft , um 6 ging es dann endlich ins Hotel und das ja mit einem guten Pegel ,blöd nur in 6 stunden müssen wir auschecken!Aber naja Kreuzbergernächte sind eben wirklich lang! erst fangen sie langsamm an aber dann! :D

Im Hotel hieß es tiefschlaf aber nach 3 stunden klingelte der wecker ! uff scheiße! aber hey? wo ist der Kater? er blieb aus! das nenne ich schicksal den immerhin liegt der sightseentag auch noch vor uns! 

Kurzfrisch gemacht und das ganze viel zu viele zeugs in den koffergeworfen, denn man packt ja aus vorsichtsgründen für 2 Tage sachen für 1 woche ein!

Wieder die ubah aufgesucht und solangsamm lernen wir aus den fehlern des vortages ohne große komplikationen kamen wir am gewünschten zeil an Unter den Linden hieß es jetzt ins langersehnte wachsfigurenmuseum geschlendert und mit 1000fotos und einem riesen begeisterungswall nach 2 stunde wieder raus.Erstmal entspannen bei Cola am PariserPlatz und den heißen straßentänzern zugeschmachtet dann in den oldiesightseenbus aufs dach gekrakselt und die wunderschöne stadt erkundet! nach einer stunde dann hieß es HUNGER! also potsdamerplatz mal wieder an dem wir in den Weltkindertag reinrannten nachdem wir fotos mit supermario hatten den kindertanz lernten und den lieben kleinen beim bobbycar rennen zuschauten war die lust auf ein eignes geweckt aber der hunger nicht gestillt also gings los SUSHI! super ! ans laufband gehockt und zugeschlagen welch ein paradies für alle rohenfischbegeisterten ! das wohl größte highlight aber was ER<3 groß dunkel gutaussehend nett ein traum von Mann udn arbeitet dann beim sushi laden da könnte ja mehr als nur ein Kerl rausspringen doch dann kam sie  . . . er war vergeben verdammt! aber naja so toll wa er dann doch nicht wurde kurzerhand festgestellt um den schmerz zuüberwinden!

auf dem rückweg kamen wir wiedermal nicht am kindertag und dem bobbycar rennen vorbei und schmachteten weiter kinder an wie im Zoo!

Jetzt ne Kaffä! Also zum Dunkin Donats vom vortag vielleicht würd es ja heute was , aber wir lernen wohl nicht aus allenfehlern die unfähige war wieder da und diesmal mit ihren beiden freundinen cindy und michell! genau! die namen sollten eig alles sagen! also nach dem 10 minuten auf den bezahlten smoothie gewartet wurde und sich rausstellte hups keine ahung wo ich den hingestellt habe! gings auf ne kippe raus leute begaffen! um kurz nach 18 uhr hieß es dann ok langsam zurück wir sind 5stunden hingefahren vll sollten wir dann jetzt los wenn wir heute ankommen möchten!:D

Im Hotel schnell das autogeholt und losgedüst,agression machte sich breit in berlin fährt man defenitiv anders als bei uns daheim!

Nach weiteren ca 5 stunden im Karaokemobil und einigen kaffepausen mit betrunken läßtigen tschechen kamen wir im daheim an und relativ schnell breitete sich fernweh aus!

Heute am Montag morgen zeigten sich die spuren des wochenendes die augen gingen nicht weiter als 3 mm auf das gähnen folgte im dauertakt und alles schmerzte schnupfen und heiserkeit machte sich breit trotz 4 stündigen mittagsschlaf ist man immernoch todmüde!

aber im großen und ganzen lässt sich sagen...

Berlin du bist klasse! wir kommen wieder ganz bestimmt es war mega schön :D<3

20.9.10 22:56
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung